• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein ehrgeiziges Ziel: Aufbau von AusbildungsPaten-Projekten im gesamten Ruhrgebiet mit Unterstützung der RAG-Stiftung

Ausbildungspaten RUHR

An vielen Haupt-, Gesamt- und Realschulen sowie an Berufskollegs im Ruhrgebiet gibt es nach wie vor eine große Anzahl von Jugendlichen, die es ohne kontinuierliche Hilfe und Begleitung von Dritten nicht schaffen, eine adäquate Ausbildungsstelle zu finden und zu behalten.

Die bestehenden AusbildungsPaten-Projekte (APP) im Ruhrgebiet setzen dort an, wo Bedarf bei den jungen Menschen gesehen wird für eine kontinuierliche Begleitung in Form von 1:1 Patenschaften.
AusbildungsPaten spielen bereits seit 20 Jahren und immer noch zunehmend eine ergänzende Rolle. Als so genannter „hilfreicher Dritter“ von außen kann der/ die Ausbildungspat*in ohne Zwang sowie mit viel Zeit und Geduld nachhaltig den langwierigen und schwierigen Prozess der Berufswahlfindung des Jugendlichen begleiten und unterstützen.

Mit finanzieller Unterstützung der RAG Stiftung wollen die bestehenden APP im Ruhrgebiet zusammen mit den Freiwilligenagenturen erreichen, dass in allen Städten des Ruhrgebietes nachhaltige und stabil arbeitende APP aufgebaut werden, die Jugendliche in einer 1:1 Patenschaft begleiten und ihnen eine Perspektive für eine abgeschlossene Ausbildung oder einen weiterführenden Schulabschluss ermöglichen.

Das Ziel dieses Projektes ist es:

    1. Die bestehenden APP zu stärken und nachhaltig stabil zu etablieren
    2. Den Aufbau neuer APP in den Städten zu initiieren und zu begleiten, in denen bisher keine APP existieren (Bottrop, Dortmund, Duisburg, Städte im Ennepe-Ruhr-Kreis, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Städte im Kreis Unna und Städte im Kreis Wesel).
    3. Durch eine Ruhrgebiets-weite Kampagne die APP bekannter zu machen.

 

Die bereits bestehenden Kontakte sollen genutzt werden, mit den Stadtspitzen (Bürgermeister sowie Leiter der Jugend- und Schulämter) ins Gespräch zu kommen, um das Konzept der APP zu erläutern und mit deren Unterstützung den Weg des Aufbaus in der jeweiligen Stadt abzustimmen. Auch Vertretungen der örtlichen Arbeitsagenturen sowie örtliche Vertreter der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ sollten in solche Abstimmungsprozesse mit einbezogen werden.
Parallel werden über die Zentren für bürgerschaftliches Engagement, Freiwilligenagenturen und andere etablierte Organisationen, die sich vor Ort um die Jugendlichen bemühen, Akteure gesucht, die für den Aufbau eines APP oder als Paten in der jeweiligen Stadt in Frage kommen.

Die Maßnahme wird durch ein Steuerungsteam, bestehend aus Vertretern von

  • Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen e.V.
  • Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. in Mülheim
  • Paten für Arbeit e.V. in Essen

gesteuert und begleitet.

Eine hauptamtliche Projektleiterin soll für einen Zeitraum von 3 Jahren projektbezogen die Maßnahmen in den verschiedenen Städten umsetzen und begleiten. Bis Ende 2023 sollen idealerweise in allen Städten des Ruhrgebietes APP etabliert sein, die dann selbständig weiter agieren können.


weitere aktuelle Beiträge

Die Recklinghäuser Zeitung widmet den AusbildungsPaten eine Themenseite
Einladung zum Besuch der Ruhrfestspiele

  Auch in diesem Jahr lädt der Verein die aktiven AusbildungsPat:innen und ihre Jugendlichen zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen ein: Montag, 24. Mai 2021, 19:00 –...

Ausbildungspaten RUHR
Ein ehrgeiziges Ziel: Aufbau von AusbildungsPaten-Projekten im gesamten Ruhrgebiet mit Unterstützung der RAG-Stiftung

An vielen Haupt-, Gesamt- und Realschulen sowie an Berufskollegs im Ruhrgebiet gibt es nach wie vor eine große Anzahl von Jugendlichen, die es ohne kontinuierliche...

Gezielte Hilfe bei der Berufswahl
Gezielte Hilfe bei der Berufswahl

Manch ein Jugendlicher hat auch gegen Ende seiner Schulzeit noch keine genauen Vorstellungen, welcher Beruf der richtige für ihn sein könnte.

Laut Agentur für Arbeit gibt es noch viele offene Stellen für Auszubildende
Laut Agentur für Arbeit gibt es noch viele offene Stellen für Auszubildende

Auch die Recklinghäuser Arbeitsagentur kann noch auf viele offene Ausbildungsplätze verweisen.   Die Arbeitsagentur hat eine Hotline eingerichtet: 02361 – 402021 0800...

Hotline für Azubi-Matching der IHK
Hotline für Azubi-Matching der IHK

Die Vermittlung von Ausbildungsplätzen ist aktuell schwierig, da nicht nur die ausbildungsinteressierten Schüler und Schülerinnen,

Auch für das Berufskolleg Castrop-Rauxel werden Ausbildungspaten gesucht
Kurs auf Ausbildung - Ein Angebot für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

  Betreuen Sie einen jungen Menschen, der im Jahr 2020 oder früher die allgemeinbildende Schule verlassen hat oder aktuell ein Berufskolleg besucht und auf der Suche nach...